Die Ausgabe 2 der Zeitschrift diskurs widmet sich der Praxis der Kritik aus der Perspektive von Boltanskis Soziologie der Kritik. Diese Perspektive beobachtet Phänomene der unmittelbaren Artikulationspraxis von Subjekten, verdichtet diese Beobachtungen für die Analyse gesamtgesellschaftlicher Phänomene  und macht sie greifbar. Die Ausgabe vereinigt einige spannende praxistheoretische Analysen mit einem äußerst lesenswerten deutschen Fassung eines Interviews mit Luc Boltanski.

Veröffentlicht: 2018-03-14